HURRA, die Lizenz ist da, und nun?

Wie geht es für den „Newcomer“ weiter?

Für einige ist das kein Problem: sie fangen einfach an.

Das gilt aber nicht für alle! Oftmals wurden Fragen nur auswendig gelernt und nach dem Lehrgang gibt es keinen Lehrer mehr, der einen an die Hand nimmt zu dem nächsten Ziel: Jene Anwendung einsetzen, wofür man sich so viel Mühe gegeben hat. Die Lizenz ist ein Papier, nicht unwichtig; aber jetzt liegt ein Stück Draht, ein Kondensator, ein Lötkolben und ein erstandenes Funkgerät vor einem. Es gilt jetzt, das, was für die Prüfung gelernt wurde, in die Praxis umzusetzen.
Vielleicht kann hier eine Hilfe entstehen:
Es soll ein Weg erarbeitet werden, der einen persönlichen Weg für den frisch lizenzierten Amateurfunkers aufzeigt, ein Weg mit einem oder mehreren  „OMs“ an seiner Seite! Und wenn eine kleine Gruppe entsteht, wird dies sicher noch effizienter und macht mehr Spaß!

Interessiert?  Wer das ganze interessant findet, sich vielleicht  in einer ähnlichen Situation befindet, sollte mir eine Mail schicken: winfried.senger@web.de

Elementare Frage: Bei welchem Thema sollte konkret unterstützt werden?